IHRE ANSPRECH-
PARTNERINNEN

Claudia Prutscher
Tel: +43 (0)699 / 1200 94 49

Eva Weissberg-Musil
Tel: +43 (0)664 / 122 14 11

team{at}jugendmediation.at


UNSERE PHILOSOPHIE


THEORETISCHE GRUNDLAGEN

Wir gehen von einer systemisch-konstruktivistischen Sichtweise aus, die besagt, dass jeder Mensch in seiner eigenen – konstruierten – Welt lebt und es keine absoluten Wahrheiten gibt.

Die "systemische" Sicht berücksichtigt, dass alles - Menschen, Gedanken, Dinge,... - auf unterschiedlichste Art miteinander in Beziehung steht. Deshalb versuchen wir auch, alle Beteiligten am System in die Beratung einzubeziehen.

Wir halten eine grundlegend wertschätzende Haltung gegenüber den Anderen - MitschülerInnen, LehrerInnen, Eltern, Kindern, NachbarInnen etc. - für besonders wichtig und achten dabei auch auf die Grundlagen gewaltfreier Kommunikation.

Auch Unterschiedlichkeiten wahrnehmen zu können und zu beachten, nicht aber zu bewerten, ist uns ein großes Anliegen (Managing Diversity)

Das Übernehmen von Verantwortung, eigenständiges Denken und Handeln sowie das Erkennen, dass man in den meisten Fällen Einfluss auf das weitere Geschehen nehmen kann, erleichtern den Umgang miteinander und fördern Zivilcourage, persönliches Engagement und Kreativität.


PRAKTISCHE DURCHFÜHRUNG

Übungen, die die Kreativität, das Querdenken, Mut, Offenheit und Vertrauen fördern sind wichtiger Bestandteil unserer Workshops. Körperliche Bewegung und Interaktion in Form von Rollenspielen lösen gedankliche Blockaden, bringen neue Sichtweisen und ermöglichen neue Wege in der Kommunikation.

 

Die TeilnehmerInnen werden in den Prozess weitgehend eingebunden, lernen so, ihre Bedürfnisse klar zu äußern und konstruktive Kritik zu üben.

Wir arbeiten sowohl in der Großgruppe als auch mit kleinen Arbeitsgruppen.